Die zweite Runde des „FIM Supermono European Cup“ in dieser Saison, fand vergangenes Wochenende (31.05.-02.06.19) auf dem TT Circuit im holländischen Assen statt. Im Rahmenprogramm des „Alpe Adria Cups“ gingen in der Klasse, Fahrer aus 8 Nationen an den Start.

Der Kurs in Assen bietet zwei Möglichkeiten, diesen zu fahren. An dem Wochenende wurde für die Veranstaltung der offizielle GP Kurs freigegeben. Am Freitagmittag, bei sehr guten Wetterbedingungen, ging Josef sehr motiviert in das erste freie Training. Bereits Nachmittag wurde dann das erste Qualifying für die Rennen gestartet. Dieses konnte Josef mit Platz 2, hinter dem Holländer Jerry von de Bunt, beenden. So war der erste Tag als zufriedenstellend abzuschließen.

Am Samstag ging es dann Nachmittag weiter mit einem zweiten Qualifying, was ebenfalls mit Platz 2 erfolgreich abgeschlossen werden konnte. So hieß es dann Startplatz 2 für Josef zum ersten Rennlauf des Wochenendes, welches um 17:30 Uhr zum Start aufgerufen wurde. Gestartet wurde ein Wellenstart, denn es wurde dieses Wochenende der „Honda Talent Cup von Dunlop“ mit in die Rennen aufgenommen. Das hieß, dass die Jungs von Honda 20 Sekunden vor den Supermono Fahrern gestartet wurden. Mit Anspannung war der Blick auf die Startampel gerichtet, grün und „Los ging es“.  Wie immer gelang Josef ein perfekter Start und er übernahm mit dem Holländer Jerry Van de Bunt den Führungspulk. Ein spannendes Rennen mit einigen Positionswechseln, besonders an der Spitze mit Josef und Jerry van de Bunt war zu verfolgen. Die letzte Runde wurde angezeigt und die Daumen wurden verkrampft gedrückt. Aber es passte und Josef durchfuhr das Ziel als Sieger, vor Galip Satici (TUR) und Matt Orouke (USA). Schnell waren die Probleme und das Pech der letzten Veranstaltung vergessen und die Freude war groß.

Weiter ging es dann am Sonntagvormittag, ein 10 minütiges Warm up wurde für die Supermono Fahrer gestartet. Dieses wurde jedoch nur von dem halben Starterfeld genutzt, die Temperaturen waren hoch und es wurde Kraft für das zweite Rennen gespart. Pünktlich kam der Aufruf für das zweite Rennen an dem Wochenende, welches um 12:30 Uhr gestartet wurde. Erneut hatte Josef auf Startplatz 2, einen perfekten Start und setzte sich schnell mit Jerry van de Bunt und dem Italiener Daniele Scagnetti vom restlichen Starterfeld ab. Erneut konnte ein sehr spannendes Rennen verfolgt werden, was natürlich mit den Positionswechseln sehr nervenaufreibend war. Erneut waren wertvolle Punkte für die Jahresgesamtwertung zum Greifen nahe. Die letzte Runde wurde angezeigt und erneut wurde gewartet, wie das Führungspulk aus der letzten Kurve kommt und wer als erster von den drei Fahrern die Zielflagge sieht. In diesem zweiten Rennlauf fuhr Josef hinter Jerry van de Bunt über das Ziel und auch diesmal war die Freude groß. In der Ergebnisliste dieses Rennens waren auf den ersten sieben Plätzen 7 verschiedene Nationen in der Wertung.

Das Wochenende verlief perfekt, und mit den beiden tollen Platzierungen hat Josef derzeit den zweiten Platz in der Jahresgesamtwertung eingenommen.

 

Weiter geht es mit der Finalveranstaltung der Klasse, von 20.-22.09.19 im tschechischen Most.

 

Liebe Grüße

Josef und Team

 

 

JF

High-Tech-Tuning

Josef Frauenschuh

Wannersdorf 19

5142 Eggelsberg

AUSTRIA

 

Steuernummer: ATU 50781603

 

Tel.:   0043 7748 - 69 20

Fax.:  0043 7748 - 69 20

Mobil: 0043 664 - 413 67 20

email: office@frauenschuh-tuning.at

Home: www.frauenschuh-tuning.at

Zurück