Am 18. und 19. Mai fand das 2. Rennen zur österreichischen Staatsmeisterschaft in Fuglau statt. Das Zeittraining am Samstag verlief sehr gut. Mit einer Zeit von 49,997 Sekunden schaffte Andreas Buschberger als einziger eine Zeit von unter 50 Sekunden. Somit sicherte er sich mit einem Vorsprung von 0,423 Sek. die Poleposition vor Bernhard Hitzenberger. Die erste Startreihe komplettierten Robert Gattinger und Peter Mayerbüchler.

Im ersten Rennen am Sonntag konnte Andreas Buschberger seine Poleposition nach dem Start nutzen und kam als Führender aus der 1. Runde zurück. Direkt hinter ihm folgten Hitzenberger und Gattinger. Die drei konnten sich etwas vom 4. Platzierten absetzen. Alle drei waren sehr konzentriert und Andreas machte keinen Fehler. Somit konnte er das 1. Rennen als Sieger, vor Bernhard Hitzenberger und Robert Gattinger, beenden.

Im 2. Lauf hatte Andreas Buschberger wieder einen super Start, jedoch machte er in der 1. Kurve einen kleinen Fehler, den Hitzenberger nutze und sich in Führungsposition setze. Es war sehr eng an der Spitze und Andreas Buschberger versuchte Hitzenberger zu überholen. In der 14. Runde setzte dann Andreas Buschberger kurz nach Start- Ziel ein sensationelles Überholmanöver, konnte Bernhard Hitzenberger überholen und übernahm die Führung. Diese behielt er bis ins Ziel und beendete somit auch seinen 2. Lauf als Sieger, gefolgt von Bernhard Hitzenberger und Robert Gattinger.

Am Ende des Tages konnte Andy Buschberger 50 Punkte sammeln und die Führung in der Gesamtwertung übernehmen.

Danke an das gesamte BRT Team für die perfekte Veranstaltung!

 

Zurück